Blech- und Sandwichdeckungen

Als Blechdächer werden Dächer mit einer Metalldeckung u.a. aus Zink, Aluminium und Kupfer bezeichnet. Bei dem Einsatz von Metalldeckungen ist eine Mindestdachneigung von 3° einzuhalten. Auf Grund der besonderen Eigenschaften von Metalleindeckungen (sehr große Wärmeleitfähigkeit, Dampfundurchlässigkeit und Korrosionsgefahr) gilt es, sich bei der Konstruktion und Materialwahl auf diese einzustellen. So sollten nur zweischalige, hinterlüftete Konstruktionen ausgeführt werden, da die Funktion der Dampfsperren bei einschaligen Konstruktionen eingeschränkt ist. Desweiteren ist bei dem Einsatz von Metalldeckungen die mögliche Längenänderung (auf Grund von Temperaturunterschieden) und die mögliche Korrosion mit anderen Baustoffen zu beachten.

Quelle: Wissen Wiki

Blechdächer oder auch Trapezbleche auf Garagen oder Carports sind dicht und günstig, aber auch sehr laut bei Regen und das Schwitzwasser fällt immer an der Unterseite an. Dieses kann so viel sein, das man sich vor kommt als stände man in leichtem Regen.

Wärmegedämmte Ausführungen wie Sandwichplatten schwitzen nicht und haben gleichzeitig eine sehr gute Wärmedämmung. Durch unseren Autokrahn sind wir in der Lage diese Bleche mit einem Hub bis 16m Länge an Fassade und Dach zu montieren.